Abfallentsorgung (Überwachung der gewerblichen Abfallentsorgung, Abfallerzeugernummern)

Abfälle sollen zum Wohl der Umwelt primär vermieden bzw. umweltverträglich verwertet werden. Erst wenn dieses nicht möglich ist, sollen diese Abfälle einer ordnungsgemäßen Beseitigung zugeführt werden. Um diese Aufgabe einer umweltverträglichen Abfallentsorgung sicherzustellen, bietet der Kreis Coesfeld, neben der Überwachung der gesetzlichen Regelungen  in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsbetrieben Kreis Coesfeld GmbH, Beratung und Informationsmaterialen an.

Abfallerzeugernummern:

Für die Entsorgung von Abfällen benötigen die Betriebe Abfallerzeugernummern, um eine ordnungsgemäße Dokumentation der Entsorgung sicherzustellen (Entsorgungsnachweise, Begleitscheine, Übernahmescheine, etc. Nähere Informationen sind dem Merkblatt (siehe unter Formulare) zu entnehmen.

„Wilde Ablagerungen“:

Abfallablagerungen in der Landschaft beeinträchtigen die Natur und führen zu Verunreinigungen des Bodens sowie des Grundwassers. Die Abt. Umwelt nimmt in jedem Fall Hinweise zu "wilden Müllkippen" entgegen.

Rechtsgrundlagen allgemein

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Entsorgung der Abfälle erfolgt auf der Grundlage der Gebührensatzung des Kreises Coesfeld. Die Überwachung der Abfallentsorgung ist nach der Gebührenordnung  NW gebührenpflichtig. Die Mindestgebühr liegt bei 50 Euro.


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

70 - Umwelt

Friedrich-Ebert-Straße 7
48653 Coesfeld

E-Mail: umwelt@kreis-coesfeld.de

Amt/Fachbereich

70.1