Sprachentwicklung in den Kindergärten

Seit vielen Jahren führen Mitarbeiterinnen des Kreises Coesfeld in den Kindergärten/Kindertageseinrichtungen Untersuchungen zur Sprache bei den Kindern durch. Bisher wurde dabei besonders auf Aussprachestörungen geachtet.

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Störungen der Sprachverarbeitung möglichst frühzeitig erkannt und behandelt werden sollten, um auch weitere Entwicklungsstörungen zu vermeiden.

Daher wird nun die bisherige Sprachüberprüfung durch ein neues Screening – Verfahren bei 3- jährigen Kindern ersetzt.
Das Screening wird im Kindergarten in der gewohnten Umgebung Ihres Kindes durch eine Mitarbeiterin des Kreises durchgeführt, dauert etwa 10 Minuten und beinhaltet das Nachsprechen von „Zauberwörtern“, Sätzen usw.
Sollten sich bei Ihrem Kind Auffälligkeiten ergeben, erhalten Sie über den Kindergarten eine Mitteilung mit der Bitte, Ihren Haus-/Kinderarzt zur weiteren Abklärung aufzusuchen. Bei einem unauffälligen Befund erhalten Sie keine gesonderte Mitteilung. 
Ein auffälliger Test ist nicht gleichbedeutend mit einer Störung, das Kind sollte jedoch noch einmal vom behandelnden Arzt  untersucht werden.
Bitten Sie in diesem Fall Ihren Haus-/Kinderarzt, seine Befunde der Gesundheitsbehörde mitzuteilen.

Die erhobenen Befunde werden zur weiteren Entscheidung über die Durchführbarkeit des Verfahrens anonym ausgewertet.

Die Untersuchungstermine werden mit den Kindergärten abgestimmt.

Rechtsgrundlagen allgemein

  • § 10 KiBiz

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.


Unterlagen

  • Einladungsschreiben mit ausgefüllter Rückseite
  • Angaben der Eltern, der Mitarbeiterin im Gesundheitsamt und des Arztes zum Kind (Die Eltern sollen ihre Angaben vor der Untersuchung mitteilen)

 


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

53 - Gesundheitsamt

Schützenwall 16
48653 Coesfeld

E-Mail: gesundheit@kreis-coesfeld.de