Hygieneüberwachung

Zum Thema Hygiene berät, informiert und überwacht das Gesundheitsamt öffentliche Einrichtungen wie z. B. Krankenhäuser, Altenheime, Schulen, Kindergärten etc. Regelmäßig und/oder anlassbezogen finden je nach Art der Einrichtungen Ortsbegehungen statt, um bzgl. Einhaltung der Hygienevorschriften zu beraten und zu überwachen. Ziel ist der Schutz der Bevölkerung und der Umwelt.

Hygieneberatung/-überwachung beinhaltet folgende Punkte:

  • Überwachung insbes. der Hygiene von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen
  • Hygieneüberwachung von Arztpraxen, ambulante Pflegedienste und Behandlungseinrichtungen
  • Mitwirkung bei Angelegenheiten des Rettungswesens und des Krankentransportwesens, Katastrophen- und Zivilschutz
  • Hygieneüberwachung und Beratung der Gemeinschaftseinrichtungen für Kinder und Jugendliche
  • Angelegenheiten der Hygiene im Siedlungs- und Beherbergungswesen, Hygieneaufsicht über Wohnheime 
  • Mitwirkung bei der Überwachung des Verkehrs mit Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen
  • Mitwirkung bei der Überwachung von Gewerbebetrieben
    wasserrechtliche Erlaubnisse
  • Bauleitplanung und Baugenehmigung
  • Mitwirkung bei der Einrichtung, Verlegung oder Veränderung genehmigungsbedürftiger Anlagen
  • Bäderhygiene, Überwachung der Badegewässer
  • hygienische Überwachung der Abwasser- und Abfallbeseitigung
    Trinkwasserüberwachung
  • Bewertung von Altlasten, Bodenverunreinigungen, Schadstoffen in der Innen- und Außenraumluft, Lärm, Strahlung
  • Wohnungshygiene (Schimmel)

Bei Neu- oder Umbauten von öffentlichen Einrichtungen und im medizinischen Bereich wird die Untere Gesundheitsbehörde am Genehmigungsverfahren beteiligt, um notwendige hygienische Anforderungen an das Bauvorhaben darzulegen (Stellungnahme an die Baubehörde).

Wenn Sie Fragen haben, dann rufen Sie uns einfach an!

Rechtsgrundlagen allgemein

  • Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG)
  • Infektionsschutzgesetz (IfSG)
  • Hygieneverordnung des Landes NRW
  • GefStoffVO
  • Heimgesetz (HeimG)
  • Heimmindestbauverordnung (HeimMindbauVO)
  • Bauordnung NRW (BauONW)
  • Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
  • Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (UVPG)
  • Trinkwasserverordnung (TrinkwV)
  • Richtlinien des Robert-Koch-Institutes
  • Verordnung über die Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen (Hyg.Med.VO)
  • VDI-Richtlinien
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Gebühren auf Anfrage.


Unterlagen

Benötigte Unterlagen auf Anfrage.


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

53 - Gesundheitsamt

Schützenwall 16
48653 Coesfeld

E-Mail: gesundheit@kreis-coesfeld.de