Aktueller Hinweis

Um die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen hat der Kreis Coesfeld den Publikumsverkehr in publikumsintensiven Bereichen eingeschränkt. Alle Bürgerinnen und Bürger werden dringlich gebeten, die persönlichen Besuche in die Kreisverwaltung auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das heißt, dass sie Anliegen möglichst per Telefon, E-Mail, Brief oder Einwurf von Unterlagen erledigen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite "Öffnungszeiten".

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Belehrung nach § 43 Abs.1 Nr.1 Infektionsschutzgesetz

Online-Anmeldung zu einem Belehrungs-Termin

Einzelanmeldung / Ersatzbescheinigung oder Gruppenanmeldung (bis zu 4 Personen)

Hinweise zur Online Anmeldung

  • Sie können nur Termine buchen mit einer Vorlaufzeit von 4 Wochen gesehen vom aktuellen Datum aus.
  • Bei Gruppenanmeldungen wird im ersten Schritt der Rechnungsempfänger definiert (meistens der Arbeitgeber). Dieser nimmt standardmäßig nicht an der Belehrung teil. Wenn dies gewünscht ist, muss er noch mal unter den Teilnehmern eingetragen werden.
  • Zur Zahlung werden Sie am Ende der Anmeldung aufgefordert. Klicken Sie einmal auf den Button "Zahlung vornehmen". Es öffnet sich nun die Payment Website, suchen Sie sich hier ihr Zahlungsverfahren aus und führen Sie die Zahlung durch.
  • Schließen Sie auf keinen Fall auch nach der Zahlung einfach Ihren Browser (Mozilla, Edge, Safari usw.)! Sie werden bei erfolgreicher Zahlung immer zurückgeleitet und bekommen eine Mitteilung das die Anmeldung erfolgreich war. Hier werden Ihnen auch Dokumente (Gebührenbescheid, Erklärung (muss am Belehrungstag unterschrieben mit einem amtlichen Lichtbildausweis mitgebracht werden)) angezeigt. Drucken Sie diese bitte unbedingt aus!
  • Ohne erfolgreiche Bezahlung (sie haben keinen Gebührenbescheid / Erklärung vorliegen), können Sie nicht an der Belehrung teilnehmen.
  • Sie können zur Zahlung auch so genannte Debitorkarten (Kreditkarten ohne Kreditfunktion) nutzen wie Amazon Kreditkarte, eBay Kreditkarte usw.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die folgenden wichtigen Informationen:

Was ist eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz?

Die Belehrung ist ein mündlicher Vortrag einer Dozentin des Gesundheitsamtes, an der Sie persönlich teilnehmen müssen. Dabei wird Ihnen der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln nahegebracht. Sie erfahren, warum Vorsichtsmaßnahmen notwendig sind, bei welcher Erkrankung ein Tätigkeitsverbot ausgesprochen wird, welche Konsequenzen es hat, wenn Sie das Tätigkeitsverbot nicht einhalten, bei welchen Krankheitssymptomen Sie Ihren Hausarzt aufsuchen sollen u.v.m.

Wer benötigt eine solche Belehrung mit anschließender Teilnahmebescheinigung?

Nach den gesetzlichen Vorschriften muss jede Person, die erstmals gewerbsmäßig direkten Kontakt mit offenen Lebensmitteln hat, vor Arbeitsaufnahme an einer Belehrung durch das Gesundheitsamt teilnehmen. Neben der mündlichen Belehrung erhalten Sie die Belehrung auch in Schriftform. Im Anschluss an den Vortrag wird eine Bescheinigung (Gesundheitszeugnis) nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz ausgestellt, die bei Arbeitsaufnahme nicht älter als 3 Monate sein darf.

Wer kann an einer Belehrung im Kreis Coesfeld teilnehmen?

Die Belehrungen sind für alle Personen vorgesehen, die im Kreis Coesfeld wohnen oder arbeiten.

Was muss ich tun, um an einer Belehrung teilzunehmen?

Die Belehrungstermine im Kreis Coesfeld finden jede Woche an zwei Terminen statt: mittwochs um 15.00 Uhr in Lüdinghausen und donnerstags um 15.45 Uhr in Coesfeld. Sie sollten für die Teilnahme eine Viertelstunde vor Beginn der Belehrung vor Ort sein.

Für einen Termin melden Sie sich online an und bezahlen auch direkt online die fällige Gebühr in Höhe von 20 €. Dazu drücken Sie auf die Buttons zur Online-Anmeldung zu einem Belehrungs-Termin und folgen den Anweisungen in dem Programm.

Die Belehrungen finden nicht im Gesundheitsamt statt. Der Belehrungsort mit Adresse sowie freie Plätze für die einzelnen Termine werden Ihnen im Rahmen der Online-Anmeldung angezeigt.

Was ist sonst noch wichtig?

Nach der erfolgreichen Anmeldung und Bezahlung erhalten Sie eine Mail mit verschiedenen Anhängen. Bitte drucken Sie die Unterlagen aus und bringen diese zum gebuchten Belehrungstermin mit.

Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bitten wir, die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten unterschrieben zur Belehrung mitzubringen.

Auch Beschäftigte, die direkt (mit der Hand) oder indirekt (z.B. über Arbeitsgeräte) mit unverpackten Lebensmitteln in Berührung kommen, benötigen eine Bescheinigung über die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz. Dazu gehören z.B. Spül- und Reinigungskräfte, die mit Gegenständen in Berührung kommen, die für die Herstellung, Verarbeitung und Abgabe von Lebensmitteln verwendet werden sowie alle anderen Tätigkeiten in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés oder sonstigen Einrichtungen, die der Gemeinschaftsverpflegung dienen.

Rechtsgrundlagen

Unterlagen

  • Ausweis / Reisepass
  • Dolmetscher in Ihrer Sprache (max. 4 Teilnehmer pro Dolmetscher)
  • bei Minderjährigen – eine schriftliche Einwilligung der 
    Erziehungsberechtigten oder Begleitung durch einen 
    Erziehungsberechtigten
  • Eltern Belehrung s. Download

Kosten

  • Gebühren 20,00€

Zahlungsweisen

  • giropay
  • paydirekt
  • Kreditkarten

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Amt/Fachbereich

53.4 - Umwelt- und Infektionsschutz

Belehrung nach § 43 Abs.1 Nr.1 Infektionsschutzgesetz

Online-Anmeldung zu einem Belehrungs-Termin

Einzelanmeldung / Ersatzbescheinigung oder Gruppenanmeldung (bis zu 4 Personen)

Hinweise zur Online Anmeldung

  • Sie können nur Termine buchen mit einer Vorlaufzeit von 4 Wochen gesehen vom aktuellen Datum aus.
  • Bei Gruppenanmeldungen wird im ersten Schritt der Rechnungsempfänger definiert (meistens der Arbeitgeber). Dieser nimmt standardmäßig nicht an der Belehrung teil. Wenn dies gewünscht ist, muss er noch mal unter den Teilnehmern eingetragen werden.
  • Zur Zahlung werden Sie am Ende der Anmeldung aufgefordert. Klicken Sie einmal auf den Button "Zahlung vornehmen". Es öffnet sich nun die Payment Website, suchen Sie sich hier ihr Zahlungsverfahren aus und führen Sie die Zahlung durch.
  • Schließen Sie auf keinen Fall auch nach der Zahlung einfach Ihren Browser (Mozilla, Edge, Safari usw.)! Sie werden bei erfolgreicher Zahlung immer zurückgeleitet und bekommen eine Mitteilung das die Anmeldung erfolgreich war. Hier werden Ihnen auch Dokumente (Gebührenbescheid, Erklärung (muss am Belehrungstag unterschrieben mit einem amtlichen Lichtbildausweis mitgebracht werden)) angezeigt. Drucken Sie diese bitte unbedingt aus!
  • Ohne erfolgreiche Bezahlung (sie haben keinen Gebührenbescheid / Erklärung vorliegen), können Sie nicht an der Belehrung teilnehmen.
  • Sie können zur Zahlung auch so genannte Debitorkarten (Kreditkarten ohne Kreditfunktion) nutzen wie Amazon Kreditkarte, eBay Kreditkarte usw.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die folgenden wichtigen Informationen:

Was ist eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz?

Die Belehrung ist ein mündlicher Vortrag einer Dozentin des Gesundheitsamtes, an der Sie persönlich teilnehmen müssen. Dabei wird Ihnen der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln nahegebracht. Sie erfahren, warum Vorsichtsmaßnahmen notwendig sind, bei welcher Erkrankung ein Tätigkeitsverbot ausgesprochen wird, welche Konsequenzen es hat, wenn Sie das Tätigkeitsverbot nicht einhalten, bei welchen Krankheitssymptomen Sie Ihren Hausarzt aufsuchen sollen u.v.m.

Wer benötigt eine solche Belehrung mit anschließender Teilnahmebescheinigung?

Nach den gesetzlichen Vorschriften muss jede Person, die erstmals gewerbsmäßig direkten Kontakt mit offenen Lebensmitteln hat, vor Arbeitsaufnahme an einer Belehrung durch das Gesundheitsamt teilnehmen. Neben der mündlichen Belehrung erhalten Sie die Belehrung auch in Schriftform. Im Anschluss an den Vortrag wird eine Bescheinigung (Gesundheitszeugnis) nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz ausgestellt, die bei Arbeitsaufnahme nicht älter als 3 Monate sein darf.

Wer kann an einer Belehrung im Kreis Coesfeld teilnehmen?

Die Belehrungen sind für alle Personen vorgesehen, die im Kreis Coesfeld wohnen oder arbeiten.

Was muss ich tun, um an einer Belehrung teilzunehmen?

Die Belehrungstermine im Kreis Coesfeld finden jede Woche an zwei Terminen statt: mittwochs um 15.00 Uhr in Lüdinghausen und donnerstags um 15.45 Uhr in Coesfeld. Sie sollten für die Teilnahme eine Viertelstunde vor Beginn der Belehrung vor Ort sein.

Für einen Termin melden Sie sich online an und bezahlen auch direkt online die fällige Gebühr in Höhe von 20 €. Dazu drücken Sie auf die Buttons zur Online-Anmeldung zu einem Belehrungs-Termin und folgen den Anweisungen in dem Programm.

Die Belehrungen finden nicht im Gesundheitsamt statt. Der Belehrungsort mit Adresse sowie freie Plätze für die einzelnen Termine werden Ihnen im Rahmen der Online-Anmeldung angezeigt.

Was ist sonst noch wichtig?

Nach der erfolgreichen Anmeldung und Bezahlung erhalten Sie eine Mail mit verschiedenen Anhängen. Bitte drucken Sie die Unterlagen aus und bringen diese zum gebuchten Belehrungstermin mit.

Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bitten wir, die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten unterschrieben zur Belehrung mitzubringen.

Auch Beschäftigte, die direkt (mit der Hand) oder indirekt (z.B. über Arbeitsgeräte) mit unverpackten Lebensmitteln in Berührung kommen, benötigen eine Bescheinigung über die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz. Dazu gehören z.B. Spül- und Reinigungskräfte, die mit Gegenständen in Berührung kommen, die für die Herstellung, Verarbeitung und Abgabe von Lebensmitteln verwendet werden sowie alle anderen Tätigkeiten in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés oder sonstigen Einrichtungen, die der Gemeinschaftsverpflegung dienen.

  • Ausweis / Reisepass
  • Dolmetscher in Ihrer Sprache (max. 4 Teilnehmer pro Dolmetscher)
  • bei Minderjährigen – eine schriftliche Einwilligung der 
    Erziehungsberechtigten oder Begleitung durch einen 
    Erziehungsberechtigten
  • Eltern Belehrung s. Download
  • Gebühren 20,00€
Infektionsschutzgesetz, Gesundheitszeugnis, Belehrung, IfsG, Lebensmittel, Schulung, Hygiene https://serviceportal.kreis-coesfeld.de:443/dienstleistungen-alle/-/egov-bis-detail/dienstleistung/412/show
53 - Gesundheitsamt
Schützenwall 16 48653 Coesfeld
Telefon 02541 18-5300
Fax 02541 18-5499

Frau

Eva-Maria

Naber

15 (Coesfeld, Schützenwall 16)

02541 18-5405
eva-maria.naber@kreis-coesfeld.de