Fortbildungspflicht für Hebammen und Entbindungspfleger

Gemäß Landeshebammengesetz (LHebG) NRW i. V. m. § 7 Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger (HebBO) NRW sind Hebammen/Entbindungspfleger verpflichtet, sich innerhalb von drei Jahren in einem Umfang von 60 Stunden (Unterrichtseinheit = 45 Zeitminuten) fortzubilden und diese Stunden dem zuständigen Gesundheitsamt nachzuweisen.

Sofern dieser Nachweis nicht geführt wird, ist dies als Berufspflichtverletzung nach § 10 HebBO NRW zu werten.

Der vorgeschriebene Fortbildungsnachweis sollte anhand von Teilnahmebescheinigungen (vgl. unten Rubrik: Benötigte Unterlagen) wie folgt erbracht werden:

  • Notfallmanagement:  25 Stunden - verpflichtend -
  • Berufsaufgabenbezogene Kenntnisse:  25 Stunden
  • Sonstige Fortbildungen, die die Kriterien der fachlichen und berufspädagogischen Eignung erfüllen: 10 Stunden.

Rechtsgrundlagen allgemein

  • LHebG NRW 
  • HebBO NRW

Formulare

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

 


Unterlagen

 


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

53 - Gesundheitsamt

Schützenwall 16
48653 Coesfeld

E-Mail: gesundheit@kreis-coesfeld.de