Aktueller Hinweis

Um die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen hat der Kreis Coesfeld den Publikumsverkehr in publikumsintensiven Bereichen eingeschränkt. Alle Bürgerinnen und Bürger werden dringlich gebeten, die persönlichen Besuche in die Kreisverwaltung auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das heißt, dass sie Anliegen möglichst per Telefon, E-Mail, Brief oder Einwurf von Unterlagen erledigen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite "Öffnungszeiten".

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Hilfe zur Schulbildung

Im Rahmen der  Eingliederungshilfe für behinderte Menschen können im Einzelfall Leistungen für Körper- oder Geistigbehinderte zum Besuch einer Regel- oder Förderschule gewährt werden. Darunter fällt insbesondere die Schulbegleitung (§ 112 Abs. 1 Nr. 1 SGB IX i. V. m. § 75 SGB IX).

Von den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten ist ein schriftlicher Antrag auf Leistungen der Eingliederungshilfe zu stellen.

Zur Prüfung des Bedarfs für eine Schulbegleitung wird eine Stellungnahme der jeweiligen Schule eingeholt. Weiterhin wird eine Stellungnahme bei der Unteren Gesundheitsbehörde in Auftrag gegeben.

Daneben fällt auch die Autismus-spezifische Therapie in den Leistungsbereich der Hilfe zur Schulbildung.

Dafür ist ebenfalls ein schriftlicher Antrag der Eltern bzw. Personensorgeberechtigten mit Unterstützung eines entsprechenden Therapieinstituts zu stellen. Das Therapieinstitut erstellt einen individuellen Hilfeplan für Ihr Kind, in dem die Ziele der Therapie beschrieben werden.

Im Rahmen der Antragsprüfung wird eine Stellungnahme bei der Unteren Gesundheitsbehörde in Auftrag gegeben.

Rechtsgrundlagen

Hilfe zur Schulbildung

Im Rahmen der  Eingliederungshilfe für behinderte Menschen können im Einzelfall Leistungen für Körper- oder Geistigbehinderte zum Besuch einer Regel- oder Förderschule gewährt werden. Darunter fällt insbesondere die Schulbegleitung (§ 112 Abs. 1 Nr. 1 SGB IX i. V. m. § 75 SGB IX).

Von den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten ist ein schriftlicher Antrag auf Leistungen der Eingliederungshilfe zu stellen.

Zur Prüfung des Bedarfs für eine Schulbegleitung wird eine Stellungnahme der jeweiligen Schule eingeholt. Weiterhin wird eine Stellungnahme bei der Unteren Gesundheitsbehörde in Auftrag gegeben.

Daneben fällt auch die Autismus-spezifische Therapie in den Leistungsbereich der Hilfe zur Schulbildung.

Dafür ist ebenfalls ein schriftlicher Antrag der Eltern bzw. Personensorgeberechtigten mit Unterstützung eines entsprechenden Therapieinstituts zu stellen. Das Therapieinstitut erstellt einen individuellen Hilfeplan für Ihr Kind, in dem die Ziele der Therapie beschrieben werden.

Im Rahmen der Antragsprüfung wird eine Stellungnahme bei der Unteren Gesundheitsbehörde in Auftrag gegeben.

Schulbegleitung, Integrationshelfer, Schulassistenz https://serviceportal.kreis-coesfeld.de:443/dienstleistungen-alle/-/egov-bis-detail/dienstleistung/558/show
50 - Soziales und Jobcenter
Schützenwall 18 48653 Coesfeld
Telefon 02541 18-5000
Fax 02541 18-5099

Herr

Martin

Hüls

001 (Coesfeld, Schützenwall 18)

02541 18-5550
martin.huels@kreis-coesfeld.de

Frau

Svea

Löchtefeld

003 (Coesfeld, Schützenwall 18)

02541 18-5552
svea.loechtefeld@kreis-coesfeld.de