Tierkörperbeseitigung

Nach den Vorgaben des Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetzes sind alle im Gebiet des Kreises Coesfeld anfallenden tierischen Nebenprodukte der Kategorien 1 und 2 abzuholen, zu sammeln, zu befördern, zu lagern, zu behandeln, zu verarbeiten und zu beseitigen. Darunter sind zu verstehen: verendete Nutz- und Heimtiere sowie Abfälle aus Schlachtbetrieben, Tierarztpraxen und fleischverarbeitenden Betrieben. Für den Kreis Coesfeld obliegt diese Aufgabe der Tierkörperbeseitigungsanstalt Fa. SARIA Bio-Industries GmbH, Werner Str. 95, 59379 Selm.

Anmeldungen zur Abholung verendeter Tiere, usw. nimmt die

Fa. SARIA
unter der Telefonnummer
02306/92709-21 (automatische Anmeldung)

entgegen.

Die Kosten der Entsorgung von in landwirtschaftlichen Betrieben verendetem Vieh tragen der Tierbesitzer (zu 25 %) und der Kreis Coesfeld (75 %) jeweils anteilig; die Kosten des Transports und der Entsorgung anderer Tiere sind vom Tierhalter vollständig zu tragen.

Wer sein Kleintier aus persönlichen Gründen bestatten möchte, kann sich an den ,

Bundesverband der Tierbestatter e.V.
Gottlieb-Dunkel-Str. 26 – 27
12099 Berlin,
Tel. +49 (0)030-70170892 
Fax. +49 (0)030-84108975

wenden, dessen Mitgliedsunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland eine Vielzahl von Tierfriedhöfen unterhalten. Kleintiere können auch auf eigenem Gelände, nicht jedoch in Wasserschutzgebieten und nicht in unmittelbarer Nähe öffentlicher Wege und Plätze, vergraben werden.

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Entsprechend der Entgeltliste der Fa. SARIA Bio-Industries GmbH.


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

39 - Veterinärdienst und Lebensmittelüberwachung

Daruper Straße 5
48653 Coesfeld

E-Mail: veterinaerdienst@kreis-coesfeld.de