Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist eine hochansteckende durch Viren verursachte anzeigepflichtige Tierseuche und befällt sowohl Wildschweine als auch Hausschweine.

Ursprünglich war diese Tierseuche auf Afrika beschränkt, hat sich aber mittlerweile immer weiter ausgebreitet und kommt seit 2014 in Polen, Litauen, Lettland und Estland und seit Juni 2017 in der Tschechischen Republik vor. In Rumänien ist die Afrikanische Schweinepest im Juli 2017 in zwei Kleinstbeständen mit Hausschweinen ausgebrochen.

Der Eintrag von Schweinepestviren in die hiesigen Wild- oder Hausschweinebestände hätte katastrophale Auswirkungen für die Schweinehalter und die Landwirtschaft in Deutschland. Daher wurde ein bundesweites Überwachungsprogramm (Monitoring) etabliert, um eine mögliche Einschleppung der Tierseuche frühzeitig zu erkennen.

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt „Afrikanische Schweinepest-Schwarzwildmonitoring.

Ihr Weg zur Antragstellung


Downloads (Formulare / Informationen)

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

39 - Veterinärdienst und Lebensmittelüberwachung

Daruper Straße 5
48653 Coesfeld

E-Mail: veterinaerdienst@kreis-coesfeld.de