Großraum- und Schwerlastverkehr

Wenn das Fahrzeug ladungsbedingt breiter als 2,55 m oder höher als 4 m ist, darf es nur mit einer Ausnahmegenehmigung verkehren (für zum Zwecke der Land- und Forstwirtschaft eingesetzte Fahrzeuge gelten andere Abmessungen).

Der Verkehr mit Fahrzeugen und Zügen, deren Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte (bereits ohne Ladung) die gesetzlich allgemein zugelassenen Grenzen tatsächlich überschreiten, ist erlaubnispflichtig. Das gilt auch für den Verkehr mit Fahrzeugen, deren Bauart dem Führer kein ausreichendes Sichtfeld lässt.

Für die Erteilung der Ausnahmegenehmigung bzw. der Erlaubnis ist das Straßenverkehrsamt zuständig, es sei denn, der Verkehr beginnt oder das Unternehmen hat seinen Sitz in den Städten Coesfeld oder Dülmen. Diese Städte sind selbst Genehmigungs-/Erlaubnisbehörde.

Das Straßenverkehrsamt ist jedoch stets zuständig, wenn eine Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO erforderlich ist, weil bereits das Fahrzeug mit seinen Abmessungen oder Gewichten von den Vorschriften der StVZO abweicht.

Rechtsgrundlagen allgemein

Formulare

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

  • Einzelfahrt: 40,00 €
  • Einzelgenehmigung bis 1 Monat: 80,00 €
  • Dauergenehmigung 2 – 12 Monate: 160,00 €
  • Dauergenehmigung bis 2 Jahre: 240,00 €
  • Dauergenehmigung bis 3 Jahre: 320,00 €
  • Dauererlaubnisse für landwirtschaftliche Nutzungen:
    • Dauererlaubnisse für Landwirte: 160,00 €
    • Dauererlaubnisse für Lohnunternehmer: 320,00 €
  • jeweils zzgl.
    • Betriebskostenanteil VEMAGS: 6,00 €
    • Gebühr je beteiligte Stelle: 12,00 €
Der Antrag kann auch online über das Verfahrensmanagementsystem für Großraum- und Schwertransporte Vemags (www.vemags.de) gestellt werden.

Unterlagen

  • Auf Anfrage (Antragsformular für Großraum- und Schwertransporte unter dem Punkt "Formulare" abrufbar)

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

36 - Straßenverkehr

Kreuzweg 27
48249 Dülmen

E-Mail: strassenverkehrsaufsicht@kreis-coesfeld.de