Aktueller Hinweis

Um die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen hat der Kreis Coesfeld den Publikumsverkehr in publikumsintensiven Bereichen eingeschränkt. Alle Bürgerinnen und Bürger werden dringlich gebeten, die persönlichen Besuche in die Kreisverwaltung auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das heißt, dass sie Anliegen möglichst per Telefon, E-Mail, Brief oder Einwurf von Unterlagen erledigen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite "Öffnungszeiten".

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Wiederzulassung gleicher Halter

Sie möchten Ihr abgemeldetes Fahrzeug erneut auf sich anmelden?

Wenn Sie Ihr Fahrzeug beispielsweise über den Winter vorübergehend stillgelegt haben, so können Sie die Wiederzulassung erneut auf sich nach einer Außerbetriebssetzung beantragen.

 

Unterlagen

  • Es ist ein Online-Termin erforderlich.
    Portal zur Terminreservierung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) bzw. Abmeldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Die Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist zusätzlich erforderlich, wenn:
    • sich Ihren Namen geändert haben,
    • Sie noch einen "alten" Fahrzeugschein und -brief besitzen,
    • sich die Kennzeichenkombination ändern soll,
    • Sie einen Saisonzeitraum hinzufügen, ändern oder entfernen wollen,
    • eine technische Änderung mit eingetragen werden muss oder
    • das Fahrzeug einen Kennzeichenzusatz erhalten soll, also als Oldtimer (H-Kennzeichen) oder Elektrofahrzeug (E-Kennzeichen) zugelassen werden soll
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (ggf. Sicherheitsprüfung) gem. § 29 StVZO Die Vorlage des Prüfberichts über die letzte Hauptuntersuchung ist nur dann erforderlich, wenn sich die Fälligkeit der nächsten HU nicht aus dem Fahrzeugschein bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil I ergibt.
  • gültiger Personalausweis im Original oder Reisepass mit Meldebescheinigung des Bürgeramtes (nicht älter als drei Monate) der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters.
    Bei Vorlage des Reisepasses oder ausländischen Personalausweises und einer Meldebescheinigung, deren Ausstellungsdatum über drei Monate zurück liegt,
    oder bei Nichtvorlage der Meldebescheinigung ist ein gebührenpflichtiger Abruf der Meldedaten erforderlich. Die Kosten hierfür betragen 5,10 €.
  • SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
    Für die KFZ-Steuer ist ein komplett ausgefülltes SEPA-Mandat im Original vorzulegen. Die Vollmacht für die Zulassung berechtigt diese Person nicht zur Abgabe eines SEPA-Mandates für den Fahrzeughalter.
    Kfz: Vollmacht für die Zulassung von Kraftfahrzeugen (mit SEPA-Lastschrift-Mandat)
    Weitere Informationen zum SEPA-Mandat und zur Übernahme der Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer durch den Zoll finden Sie unter www.zoll.de
  • Versicherungsnachweis in Form einer elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer). Zulassungen können nur noch mit einer eVB durchgeführt werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Besonderheiten (z.B. gewünschte Saisonangaben oder Kurzzeitangaben) Ihrem Versicherer mitgeteilt haben, und diese auch hinterlegt wurden bzw. abweichende Versicherungsnehmer eingetragen sind. Falsch hinterlegte Daten können nicht abgeändert werden, eine Zulassung kann nicht durchgeführt werden.
  • Es dürfen keine Kfz.-Steuer- und Gebührenrückstände vorhanden sein.

Sie kommen nicht selbst, sondern senden einen Bevollmächtigten? Dann benötigen wir weiterhin:

  • eine von Ihnen (Fahrzeughalterin/Fahrzeughalters) unterschriebene Vollmacht und SEPA-Lastschrift-Mandat
    Kfz: Vollmacht für die Zulassung von Kraftfahrzeugen (mit SEPA-Lastschrift-Mandat)
  • Ihren gültigen Personalausweis im Original (Fahrzeughalterin/Fahrzeughalters)  oder Reisepass mit Meldebescheinigung des Bürgeramtes (nicht älter als drei Monate)
  • Beauftragte Personen müssen sich durch gültigen Lichtbildausweis ausweisen können.

 

Kosten

Die Gebühr beträgt ab 12,50 €.

Es können weitere Gebühren für z.B. Wunschkennzeichen, Einzelbetriebserlaubnis, Reservierungsgebühr etc. hinzukommen.

Wir bitten nach Möglichkeit um die Bezahlung mit EC-Karte.

 

Hinweise und Besonderheiten

Alle Unterlagen sind im Original vorzulegen.

Sofern Sie noch die „alten" Fahrzeugpapiere besitzen, ist in den Kfz-Zulassungsstellen zwingend die Vorlage beider Dokumente notwendig, da diese dabei in die aktuelle Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II getauscht werden.

Weitere Informationen

Falls das Fahrzeug gewerblich mit Sitz oder Niederlassung im Kreis Coesfeld zugelassen werden soll, benötigen Sie folgendes:

Bei Nutzung des Fahrzeuges als Firmenfahrzeug:

  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung und Personalausweis (im Original) eines Vertretungsberechtigten (z.B. Geschäftsführers)
  • Bei juristischen Personen (z.B. GmbH, AG usw.): Handelsregisterauszug und eine Fotokopie des Personalausweises eines Vertretungsberechtigten (z.B. Geschäftsführers oder Prokuristen)
  • Bei freiberuflicher Tätigkeit: Nachweis der freiberuflichen Tätigkeit (z.B. Bestätigung der Berufskammer, Gesellschaftsvertrag oder Briefbogen)

und Personalausweis (im Original) eines Vertretungsberechtigten

  • Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister und eine Fotokopie des Personalausweises eines Vertretungsberechtigten

Bei Einzelunternehmen, Selbstständigen, Kanzleien, Arztpraxen, eingetragenen Kaufleuten, Gesellschaften bürgerlichen Rechts, etc. darf die eVB-Nummer nicht auf die Halteranrede "juristische Person" ausgestellt werden, sondern muss die natürliche Person als Halter ausweisen.

  • Bei Minderjährigen

die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten oder des Vormundes und deren Ausweisdokumente im Original. Die Zulassung des Fahrzeuges auf eine minderjährige Person ist nur zulässig aus steuerlichen Gründen auf Grund einer Schwerbehinderung des minderjährigen Kindes oder wenn das minderjährige Kind in Besitz einer für das Fahrzeug erforderlichen Fahrerlaubnis ist

 

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheiten

Wiederzulassung gleicher Halter

Sie möchten Ihr abgemeldetes Fahrzeug erneut auf sich anmelden?

Wenn Sie Ihr Fahrzeug beispielsweise über den Winter vorübergehend stillgelegt haben, so können Sie die Wiederzulassung erneut auf sich nach einer Außerbetriebssetzung beantragen.

 

  • Es ist ein Online-Termin erforderlich.
    Portal zur Terminreservierung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) bzw. Abmeldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Die Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist zusätzlich erforderlich, wenn:
    • sich Ihren Namen geändert haben,
    • Sie noch einen "alten" Fahrzeugschein und -brief besitzen,
    • sich die Kennzeichenkombination ändern soll,
    • Sie einen Saisonzeitraum hinzufügen, ändern oder entfernen wollen,
    • eine technische Änderung mit eingetragen werden muss oder
    • das Fahrzeug einen Kennzeichenzusatz erhalten soll, also als Oldtimer (H-Kennzeichen) oder Elektrofahrzeug (E-Kennzeichen) zugelassen werden soll
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (ggf. Sicherheitsprüfung) gem. § 29 StVZO Die Vorlage des Prüfberichts über die letzte Hauptuntersuchung ist nur dann erforderlich, wenn sich die Fälligkeit der nächsten HU nicht aus dem Fahrzeugschein bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil I ergibt.
  • gültiger Personalausweis im Original oder Reisepass mit Meldebescheinigung des Bürgeramtes (nicht älter als drei Monate) der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters.
    Bei Vorlage des Reisepasses oder ausländischen Personalausweises und einer Meldebescheinigung, deren Ausstellungsdatum über drei Monate zurück liegt,
    oder bei Nichtvorlage der Meldebescheinigung ist ein gebührenpflichtiger Abruf der Meldedaten erforderlich. Die Kosten hierfür betragen 5,10 €.
  • SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
    Für die KFZ-Steuer ist ein komplett ausgefülltes SEPA-Mandat im Original vorzulegen. Die Vollmacht für die Zulassung berechtigt diese Person nicht zur Abgabe eines SEPA-Mandates für den Fahrzeughalter.
    Kfz: Vollmacht für die Zulassung von Kraftfahrzeugen (mit SEPA-Lastschrift-Mandat)
    Weitere Informationen zum SEPA-Mandat und zur Übernahme der Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer durch den Zoll finden Sie unter www.zoll.de
  • Versicherungsnachweis in Form einer elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer). Zulassungen können nur noch mit einer eVB durchgeführt werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Besonderheiten (z.B. gewünschte Saisonangaben oder Kurzzeitangaben) Ihrem Versicherer mitgeteilt haben, und diese auch hinterlegt wurden bzw. abweichende Versicherungsnehmer eingetragen sind. Falsch hinterlegte Daten können nicht abgeändert werden, eine Zulassung kann nicht durchgeführt werden.
  • Es dürfen keine Kfz.-Steuer- und Gebührenrückstände vorhanden sein.

Sie kommen nicht selbst, sondern senden einen Bevollmächtigten? Dann benötigen wir weiterhin:

  • eine von Ihnen (Fahrzeughalterin/Fahrzeughalters) unterschriebene Vollmacht und SEPA-Lastschrift-Mandat
    Kfz: Vollmacht für die Zulassung von Kraftfahrzeugen (mit SEPA-Lastschrift-Mandat)
  • Ihren gültigen Personalausweis im Original (Fahrzeughalterin/Fahrzeughalters)  oder Reisepass mit Meldebescheinigung des Bürgeramtes (nicht älter als drei Monate)
  • Beauftragte Personen müssen sich durch gültigen Lichtbildausweis ausweisen können.

 

Falls das Fahrzeug gewerblich mit Sitz oder Niederlassung im Kreis Coesfeld zugelassen werden soll, benötigen Sie folgendes:

Bei Nutzung des Fahrzeuges als Firmenfahrzeug:

  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung und Personalausweis (im Original) eines Vertretungsberechtigten (z.B. Geschäftsführers)
  • Bei juristischen Personen (z.B. GmbH, AG usw.): Handelsregisterauszug und eine Fotokopie des Personalausweises eines Vertretungsberechtigten (z.B. Geschäftsführers oder Prokuristen)
  • Bei freiberuflicher Tätigkeit: Nachweis der freiberuflichen Tätigkeit (z.B. Bestätigung der Berufskammer, Gesellschaftsvertrag oder Briefbogen)

und Personalausweis (im Original) eines Vertretungsberechtigten

  • Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister und eine Fotokopie des Personalausweises eines Vertretungsberechtigten

Bei Einzelunternehmen, Selbstständigen, Kanzleien, Arztpraxen, eingetragenen Kaufleuten, Gesellschaften bürgerlichen Rechts, etc. darf die eVB-Nummer nicht auf die Halteranrede "juristische Person" ausgestellt werden, sondern muss die natürliche Person als Halter ausweisen.

  • Bei Minderjährigen

die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten oder des Vormundes und deren Ausweisdokumente im Original. Die Zulassung des Fahrzeuges auf eine minderjährige Person ist nur zulässig aus steuerlichen Gründen auf Grund einer Schwerbehinderung des minderjährigen Kindes oder wenn das minderjährige Kind in Besitz einer für das Fahrzeug erforderlichen Fahrerlaubnis ist

 

Die Gebühr beträgt ab 12,50 €.

Es können weitere Gebühren für z.B. Wunschkennzeichen, Einzelbetriebserlaubnis, Reservierungsgebühr etc. hinzukommen.

Wir bitten nach Möglichkeit um die Bezahlung mit EC-Karte.

 

Wiederzulassung, Kfz wieder zulassen auf mich, gleicher Halter, Auto wieder anmelden, Reserviertes Kennzeichen, wieder zulassen https://serviceportal.kreis-coesfeld.de:443/dienstleistungen-alle/-/egov-bis-detail/dienstleistung/734/show
Kfz-Zulassungsstelle Coesfeld
Friedrich-Ebert-Straße 7 48653 Coesfeld
Telefon 02541 18-3650

Frau

Sandra

Hörsting

39 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-3650
sandra.hoersting@kreis-coesfeld.de

Frau

Benedikte

Grünefeld

07 (Dülmen, Kreuzweg 27)

02594 9436-3650
benedikte.gruenefeld@kreis-coesfeld.de

Frau

Nadine

Bicks

05 (Lüdinghausen, Selmer Str. 75)

02591 9183-3650
nadine.bicks@kreis-coesfeld.de
Kfz-Zulassungsstelle Dülmen (Hauptstelle)
Kreuzweg 25-27 48249 Dülmen
Telefon 02594 9436-3650
Fax 02594 9436-3699

Frau

Sandra

Hörsting

39 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-3650
sandra.hoersting@kreis-coesfeld.de

Frau

Benedikte

Grünefeld

07 (Dülmen, Kreuzweg 27)

02594 9436-3650
benedikte.gruenefeld@kreis-coesfeld.de

Frau

Nadine

Bicks

05 (Lüdinghausen, Selmer Str. 75)

02591 9183-3650
nadine.bicks@kreis-coesfeld.de
Kfz-Zulassungsstelle Lüdinghausen
Selmer Straße 75 59348 Lüdinghausen
Telefon 02591 9183-3650

Frau

Sandra

Hörsting

39 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-3650
sandra.hoersting@kreis-coesfeld.de

Frau

Benedikte

Grünefeld

07 (Dülmen, Kreuzweg 27)

02594 9436-3650
benedikte.gruenefeld@kreis-coesfeld.de

Frau

Nadine

Bicks

05 (Lüdinghausen, Selmer Str. 75)

02591 9183-3650
nadine.bicks@kreis-coesfeld.de
36 - Straßenverkehr
Kreuzweg 25-27 48249 Dülmen

Frau

Sandra

Hörsting

39 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-3650
sandra.hoersting@kreis-coesfeld.de

Frau

Benedikte

Grünefeld

07 (Dülmen, Kreuzweg 27)

02594 9436-3650
benedikte.gruenefeld@kreis-coesfeld.de

Frau

Nadine

Bicks

05 (Lüdinghausen, Selmer Str. 75)

02591 9183-3650
nadine.bicks@kreis-coesfeld.de