BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Landschaftsplan Olfen-Seppenrade

2. Änderungsverfahren

Der Kreistag des Kreises Coesfeld hat am 03.04.2019 die öffentliche Auslegung des Entwurfs zur 2. Änderung des Landschaftsplans Olfen-Seppenrade sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange beschlossen.

Der Änderungsentwurf wurde in der Zeit vom 18.05. bis zum 26.06.2020 öffentlich ausgelegt; gleichzeitig wurden die Träger öffentlicher Belange beteiligt. Im Rahmen dieser Betetiligung hat die höhere Naturschutzbehörde (Bezirksregierung Münster) eine Stellungnahme u.a. zur Ausweisung des Naturschutzgebietes „Rönhagener Heide“ eingereicht. Demnach sollte das Naturschutzgebiet auf sämtliche von der Stadt Olfen erworbenen Flächen ausgeweitet werden. Da dies zu einer deutlichen Vergrößerung des Naturschutzgebietes führt und damit die Grundzüge der Planung berührt sind, ist eine erneute öffentliche Auslegung erforderlich. Der Planentwurf zur 2. Änderung befindet sich derzeit in der Überarbeitung. Ein Zeitraum für die zweite öffentliche Auslegung steht bislang noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Geltungsbereich des Landschaftsplans Olfen-Seppenrade erstreckt sich gem. § 7 Abs. 1 LNatSchG NRW auf den baulichen Außenbereich im Sinne des Bauplanungsrechts.

Das ca. 9.233 Hektar große Plangebiet erstreckt sich über die Gemarkungen der Städte Lüdinghausen und Olfen. Der Geltungsbereich spannt sich zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal sowie den Städten Lüdinghausen und Selm im Osten, der Lippe im Süden und der K8 im Westen auf.


Die einzelnen Bestandteile des Landschaftsplans können Sie hier einsehen:


Außerdem besteht die Möglichkeit, den Landschaftsplan im Themenatlas unter „Natur & Umwelt“ als Kartenanwendung einzusehen.

Die wesentlichen Änderungsinhalte finden Sie unter "Downloads".

Für das geplante Naturschutzgebiet und die Erweiterungen bestehender Naturschutzgebiete besteht nach § 48 Abs. 3 LNatSchG NRW seit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung am 29.01.2019 bis zum Inkrafttreten des geänderten Landschaftsplans ein Veränderungsverbot. Die zum Zeitpunkt der Bürgerbeteiligung ausgeübte rechtmäßige Bewirtschaftungsform bleibt davon unberührt.

Rechtsgrundlagen

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Amt/Fachbereich

70.2 - Natur und Bodenschutz

Verwandte Dienstleistungen

Landschaftsplan Olfen-Seppenrade

2. Änderungsverfahren

Der Kreistag des Kreises Coesfeld hat am 03.04.2019 die öffentliche Auslegung des Entwurfs zur 2. Änderung des Landschaftsplans Olfen-Seppenrade sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange beschlossen.

Der Änderungsentwurf wurde in der Zeit vom 18.05. bis zum 26.06.2020 öffentlich ausgelegt; gleichzeitig wurden die Träger öffentlicher Belange beteiligt. Im Rahmen dieser Betetiligung hat die höhere Naturschutzbehörde (Bezirksregierung Münster) eine Stellungnahme u.a. zur Ausweisung des Naturschutzgebietes „Rönhagener Heide“ eingereicht. Demnach sollte das Naturschutzgebiet auf sämtliche von der Stadt Olfen erworbenen Flächen ausgeweitet werden. Da dies zu einer deutlichen Vergrößerung des Naturschutzgebietes führt und damit die Grundzüge der Planung berührt sind, ist eine erneute öffentliche Auslegung erforderlich. Der Planentwurf zur 2. Änderung befindet sich derzeit in der Überarbeitung. Ein Zeitraum für die zweite öffentliche Auslegung steht bislang noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Geltungsbereich des Landschaftsplans Olfen-Seppenrade erstreckt sich gem. § 7 Abs. 1 LNatSchG NRW auf den baulichen Außenbereich im Sinne des Bauplanungsrechts.

Das ca. 9.233 Hektar große Plangebiet erstreckt sich über die Gemarkungen der Städte Lüdinghausen und Olfen. Der Geltungsbereich spannt sich zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal sowie den Städten Lüdinghausen und Selm im Osten, der Lippe im Süden und der K8 im Westen auf.


Die einzelnen Bestandteile des Landschaftsplans können Sie hier einsehen:


Außerdem besteht die Möglichkeit, den Landschaftsplan im Themenatlas unter „Natur & Umwelt“ als Kartenanwendung einzusehen.

Die wesentlichen Änderungsinhalte finden Sie unter "Downloads".

Für das geplante Naturschutzgebiet und die Erweiterungen bestehender Naturschutzgebiete besteht nach § 48 Abs. 3 LNatSchG NRW seit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung am 29.01.2019 bis zum Inkrafttreten des geänderten Landschaftsplans ein Veränderungsverbot. Die zum Zeitpunkt der Bürgerbeteiligung ausgeübte rechtmäßige Bewirtschaftungsform bleibt davon unberührt.

Landschaftsplanung, Olfen-Seppenrade https://serviceportal.kreis-coesfeld.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/7042/show
70 - Umwelt
Friedrich-Ebert-Straße 7 48653 Coesfeld
Telefon 02541 18-7100
Fax 02541 18-9019

Frau

Anna

Solinski

235 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-7226
anna.solinski@kreis-coesfeld.de