BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Fahrzeugbrief verloren/unbrauchbar/gestohlen

Wer die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) verloren hat, diesem gestohlen wurde oder der alte Fahrzeugbrief unbrauchbar ist, kann bei der Zulassungsbehörde ein Ersatzdokument beantragen.

Erste Anlaufstelle bei einem Verlust/Diebstahl der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist immer die Zulassungsstelle, in deren Bereich das Fahrzeug zuletzt zugelassen war.

Verlust/Diebstahl: Der bisherige Fahrzeugbrief wird im Verkehrsblatt aufgeboten. Eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II kann frühestens 14 Tage nach der Veröffentlichung des Aufgebots im Verkehrsblatt ausgestellt werden.  Davor wird das neue Dokument nicht ausgegeben und vorher darf auch kein Halterwechsel stattfinden (Ausnahme: Sterbefall und klares Eigentumsverhältnis).

 

Rechtsgrundlagen

  • § 12 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) 

Unterlagen

  • Es ist ein Online-Termin erforderlich.
    Portal zur Terminreservierung
  • Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) unbrauchbar geworden ist, benötigen Sie:
  • das unbrauchbar gewordene Dokument
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • gültiger Personalausweis im Original
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (ggf. Sicherheitsprüfung) gem. § 29 StVZO
  • Es dürfen keine Kfz.-Steuer- und Gebührenrückstände vorhanden sein.

Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) gestohlen worden ist, benötigen Sie:

  • die schriftliche Bestätigung der Polizei über die Erstattung einer Diebstahlsanzeige;
    darin muss das Dokument und das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges aufgeführt sein, dessen Diebstahl angezeigt wurde
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • gültiger Personalausweis im Original

Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) verloren gegangen ist, benötigen Sie:

  • Eine Versicherung an Eides Statt über den Verlust des Fahrzeugbriefes.Diese Erklärung kann nur vom eingetragene Fahrzeughalter persönlich(!) in der Zulassungsstelle oder von einem Notar abgegeben werden. In der Zulassungsstelle ist für die Versicherung an Eides Statt eine Gebühr von 30,70 € zu entrichten
  • gültiger Personalausweis im Original

 

Kosten

Die Gebühr beträgt für die Aufbietung im Verkehrsblatt 13,80 €.

Für die Versicherung an Eides Statt beträgt die Gebühr 30,70 €.

Die Gebühren von 15,30 € wird nach der Aufbietung bei der Ausstellung des Ersatzdokuments fällig.

Hinweis: Spätestens bei der Neuausstellung muss die bisherige Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und bei zugelassenen Fahrzeugen der aktuelle und gültige Bericht über die Hauptuntersuchung im Original vorgelegt werden.

Wir bitten nach Möglichkeit um die Bezahlung mit EC-Karte.

 

Hinweise und Besonderheiten

Alle Unterlagen sind im Original vorzulegen.

Sofern Sie noch die „alten" Fahrzeugpapiere besitzen, ist in den Kfz-Zulassungsstellen zwingend die Vorlage beider Dokumente notwendig, da diese dabei in die aktuelle Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II getauscht werden.

Eine persönliche Vorsprache oder die Vorsprache einer beauftragten Person ist erforderlich.

 

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Fahrzeugbrief verloren/unbrauchbar/gestohlen

Wer die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) verloren hat, diesem gestohlen wurde oder der alte Fahrzeugbrief unbrauchbar ist, kann bei der Zulassungsbehörde ein Ersatzdokument beantragen.

Erste Anlaufstelle bei einem Verlust/Diebstahl der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist immer die Zulassungsstelle, in deren Bereich das Fahrzeug zuletzt zugelassen war.

Verlust/Diebstahl: Der bisherige Fahrzeugbrief wird im Verkehrsblatt aufgeboten. Eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II kann frühestens 14 Tage nach der Veröffentlichung des Aufgebots im Verkehrsblatt ausgestellt werden.  Davor wird das neue Dokument nicht ausgegeben und vorher darf auch kein Halterwechsel stattfinden (Ausnahme: Sterbefall und klares Eigentumsverhältnis).

 

  • Es ist ein Online-Termin erforderlich.
    Portal zur Terminreservierung
  • Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) unbrauchbar geworden ist, benötigen Sie:
  • das unbrauchbar gewordene Dokument
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • gültiger Personalausweis im Original
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (ggf. Sicherheitsprüfung) gem. § 29 StVZO
  • Es dürfen keine Kfz.-Steuer- und Gebührenrückstände vorhanden sein.

Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) gestohlen worden ist, benötigen Sie:

  • die schriftliche Bestätigung der Polizei über die Erstattung einer Diebstahlsanzeige;
    darin muss das Dokument und das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges aufgeführt sein, dessen Diebstahl angezeigt wurde
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • gültiger Personalausweis im Original

Falls Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) verloren gegangen ist, benötigen Sie:

  • Eine Versicherung an Eides Statt über den Verlust des Fahrzeugbriefes.Diese Erklärung kann nur vom eingetragene Fahrzeughalter persönlich(!) in der Zulassungsstelle oder von einem Notar abgegeben werden. In der Zulassungsstelle ist für die Versicherung an Eides Statt eine Gebühr von 30,70 € zu entrichten
  • gültiger Personalausweis im Original

 

Die Gebühr beträgt für die Aufbietung im Verkehrsblatt 13,80 €.

Für die Versicherung an Eides Statt beträgt die Gebühr 30,70 €.

Die Gebühren von 15,30 € wird nach der Aufbietung bei der Ausstellung des Ersatzdokuments fällig.

Hinweis: Spätestens bei der Neuausstellung muss die bisherige Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und bei zugelassenen Fahrzeugen der aktuelle und gültige Bericht über die Hauptuntersuchung im Original vorgelegt werden.

Wir bitten nach Möglichkeit um die Bezahlung mit EC-Karte.

 

Verlorener Fahrzeugbrief, Unbrauchbarer Fahrzeugbrief, Gestohlener Fahrzeugbrief, ZBII verloren, Zulassungsbescheinigung II, ZB II, Fahrzeugpapiere verloren/ gestohlen/ unbrauchbar, Diebstahl Fahrzeugbrief https://serviceportal.kreis-coesfeld.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/712/show
36 - Straßenverkehr
Kreuzweg 25-27 48249 Dülmen

Frau

Benedikte

Grünefeld

07 (Dülmen, Kreuzweg 27)

02594 9436-3650
benedikte.gruenefeld@kreis-coesfeld.de

Frau

Sandra

Hörsting

39 (Coesfeld, Friedrich-Ebert-Str. 7)

02541 18-3650
sandra.hoersting@kreis-coesfeld.de

Frau

Nadine

Bicks

05 (Lüdinghausen, Selmer Str. 75)

02591 9183-3650
nadine.bicks@kreis-coesfeld.de